Unsere Botschafter

Ganz oben auf dem Siegertreppchen

Hubert Hammerl

45 Jahre, Triathlet und Unternehmer

  • Krafttraining für spezielle Zielgruppen –
    Sportlich Aktive

"Als Profitriathlet und mehrfacher Teilnehmer am Ironman Hawaii habe ich ein sportartspezifisches Krafttraining aus Unwissenheit komplett vernachlässigt. Hätte ich damals bereits mehr über die Vorteile von Krafttraining als Ergänzung zum Sport gewusst, wäre ich nicht so manches Mal 2. Sieger oder 1. Verlierer geworden. Die entscheidenden Sekunden zum Sieg hätten mir dann meine Muskeln mit ihren Kraftreserven, gepaart mit meinem Siegeswillen, bringen können.

Heute kräftige ich bei progesund zweimal pro Woche für je 30 Minuten meine Muskulatur mit dem Ergebnis, dass ich als Freizeittriathlet so manchem aktiven Sportler davonschwimme, -laufe und -radle. Für mich und meine Gesundheit bin ich dank progesund nun 1. Sieger. Mit dieser Einstellung bin ich auch ein gutes Vorbild für meine Kinder."


„Jeder hat es selbst in der Hand, etwas zu ändern!“

Birgit Busch

61 Jahre, Sekretärin

  • Klassisches
    Ganzkörper-Training
  • Ernährungsberatung –
    Gewichtsreduktion

"Mein Entschluss 'Jetzt tue ich aktiv etwas für meine Gesundheit!' kam mit meiner letzten Chemotherapie. Nach einer umfassenden Beratung bei Frau Dombrowski habe ich mich sofort für das Konzept aus Krafttraining und Ernährungsumstellung entscheiden können. 

Ich war vorher wenig aktiv. Ich bin Fahrrad gefahren, aber nach 10 Minuten schliefen mir die Hände ein und ich konnte den Lenker nicht mehr richtig halten. Deshalb hatte ich Angst vor Stürzen und gab das Radfahren auf, obwohl es mir eigentlich so viel Spaß machte und ein Ausgleich zu meinem Job war, in dem ich hauptsächlich sitze. Meine Lebensqualität sank, ich nahm immer weiter zu und mein Gesundheitszustand verschlechterte sich zusehends. Eine Krebserkrankung kam hinzu. Die Behandlung war sehr anstrengend für meinen Körper. Mein Gewicht ging immer weiter nach oben. Ich fühlte mich insgesamt einfach nicht mehr wohl in meinem Körper.

Aber mir wurde klar: Vom Jammern wird sich nichts verändern. Ich bin für mich verantwortlich und muss etwas für mich tun. Sonst wird sich auch nichts verändern.   

Das gab mir den Antrieb mich beim damaligen Kieser Training, jetzt progesund, anzumelden. Die ersten 14 Tage meines Trainings sind mir schwer gefallen. Aber mit viel Eigendisziplin sowie der individuellen und umfassenden Betreuung durch das Team habe ich die Anfangszeit gut überstanden. Heute freue ich mich regelrecht auf das Training bei progesund und mag es nicht mehr missen. Weiterhin nahm ich mit einer 12-monatigen, schonenden Ernährungsumstellung 20 kg ab, ohne dabei Diät zu halten. Mit einem speziellen Krafttrainingsprogramm habe ich zusätzlich Muskulatur auf. Die monatlichen Erfolgskontrollen durch die hochwertigen Analysegeräte bei progesund sind zusätzlich Motivation für mich.

Ich habe bei progesund ein gutes Gesamtprogramm gefunden. Mein Verhältnis zum Team und meinem Ernährungsberater Herrn Suske ist sehr vertrauensvoll. Ich fühle mich hier gut aufgehoben und kann progesund uneingeschränkt empfehlen." 

Mein persönliches progesund Gesundheitsprogramm hat mir meine Lebensqualität zurückgegeben. Und das mit einem geringen Zeitaufwand von nur zwei Trainingseinheiten pro Woche. Heute kann ich meine geliebten Fahrradtouren wieder genießen und bin voller Vitalität. 


„Ein vitaler und gesunder Körper ist wichtig für eine positive Ausstrahlung!“

Babette Bielefeld


25 Jahre, Studentin

  • Klassisches
    Ganzkörper-Training

Als ich meinen Freund kennenlernte, habe ich in den Phasen der ersten Verliebtheit viel geschlemmt. Und ich wollte möglichst viel Zeit mit ihm verbringen. Meinen Sport habe ich in dieser Zeit völlig vernachlässigt. Logisch!

Zusätzlich habe ich durch die viele Sitzerei im Studium und in der Bibliothek Rücken- und Nackenschmerzen bekommen. Ich fühlte mich unausgeglichen, manchmal wütend. Ich konnte mich selbst nicht mehr wirklich gut leiden, denn viele meiner Lieblingsstücke passten mir nicht mehr. Und ich war irgendwie nicht mehr so leistungsfähig.

Mein Freund trainierte schon länger bei Frau Dombrowski und er empfahl mir, auch dort aktiv zu werden. Ich mag die Atmosphäre bei progesund. Erst dachte ich, es würde mich stören, keine Musik oder Fernsehen beim Training zu haben. Aber die Konzentration auf das Wesentliche hilft mir, während des Trainings abzuschalten, Stress abzubauen und sich nach dem Training wieder gut zu fühlen. Mein Freundeskreis bemerkte nach einiger Zeit meine positive Ausstrahlung. Ich fühlte mich gut und das sahen plötzlich auch alle anderen. Rücken- und Nackenschmerzen habe ich keine mehr. Und ich habe mit dem Training bei progesund einen Ausgleich zum Sitzen in der Uni gefunden.  

Ich bin der Überzeugung, dass ein vitaler und gesunder Körper wichtig für eine positive Ausstrahlung ist. Mit dem Wissen, dass ich ausgeglichen und leistungsfähig bin, kann ich nach dem Studium auch viel entspannter zukünftigen Arbeitgebern gegenübertreten.


Aktiv durch die Lebensmitte

Simone und Andreas Schweitzer

53 und 57 Jahre, Service-Assistentin und Abteilungsleiter

  • Klassisches
    Ganzkörper-Training

"In der Mitte des Lebens sollte jeder zumindest einmal Bilanz gezogen haben. Was habe ich erreicht, wie geht es mir und uns als Paar? Was möchte jeder von uns beiden für sich und wir als Paar gemeinsam noch erreichen?

Unsere Kinder sind aus dem Haus, die Aufgaben der Elternschaft erfüllt. Welchen Aufgaben stellen wir uns jetzt? Wir werden älter. Wie wollen wir diesen neuen Lebensabschnitt gestalten und wie altern?

Sportliche Aktivität war schon immer Bestandteil in unserem Leben. Davon profitieren wir heute immer noch, obwohl sich  das eine oder andere Wehwehchen im Rücken oder Schulter-Nackenbereich zeigt. Für uns liegt der Vorteil des progesund Trainings klar auf der Hand. Den Alterungsprozess können wir nicht stoppen, aber wir können ihn positiv und aktiv beeinflussen. Mit der regelmäßigen Kräftigung unserer Muskulatur können wir die altersbedingten muskulären Abbauprozesse positiv beeinflussen. Dadurch sind wir fitter für unsere jährlichen Fahrradtouren durch die Alpen und natürlich für den Alltag, der auch in der zweiten Lebenshälfte nicht unbedingt weniger anstrengend ist."


„Unser Ziel: Das Leben eigenständig und selbstbestimmt bis ins hohe Alter meistern.“

Gisela und Gerhard Breitschuh

73 und 71 Jahre, Senioren

 

  • Krafttraining für spezielle Zielgruppen –
    Senioren (65+)

"Unsere Ausdauer ist uns im Alter erhalten geblieben. In den letzten fünf Jahren haben wir mit langen Spaziergängen regelmäßig Bewegung in unseren Alltag eingebaut. Da sind schon mal um die 100 Kilometer im Monat zusammengekommen.

Jedoch haben wir gemerkt, dass wir deutlich an Kraft verloren haben und sich unsere Koordination verschlechterte. Alltagserledigungen im Garten und Haushalt, die Kraftanstrengungen benötigen, fielen uns schwerer. Früher waren wir nie sportlich aktiv. Wir hatten oft Rückenschmerzen. Gelegentlich haben wir Übungen zu Hause gemacht, aber lang haben wir das nie durchgehalten."

Herr Breitschuh: "Der Entschluss, etwas zu tun, kam, als meine Tochter eines Tages mehr Liegestütze und Klimmzüge schaffte als ich. Das hat mich gewurmt! Außerdem ermahnte uns unser Arzt, regelmäßig etwas für die Kräftigung unserer Muskeln zu tun. Beides war der Startschuss dafür, jetzt aktiv zu werden. Wir hatten schon oft gute Empfehlungen für das Studio von Frau Dombrowski bekommen. Wir trainieren nun seit 2015 zweimal pro Woche hier und fühlen uns mit unseren Wünschen und Zielen gut aufgehoben und betreut. In unserem Alter war es uns sehr wichtig, auch das OK von ärztlicher Seite zu bekommen. Deshalb war die ärztliche Trainingsberatung für uns sehr sinnvoll, um Sicherheit beim Training zu haben."

Frau Breitschuh: "Wir sind froh, uns für 'aktives Altern' mit guter Betreuung entschieden zu haben. Es ist nie zu spät, damit zu beginnen. Die Zeit für das Training hat man immer! Und wir motivieren uns gegenseitig. So kommen wir mit progesund unserem Ziel näher, unseren Lebensabend so lange wie möglich eigenständig und selbstbestimmt gestalten zu können." 

Herr Breitschuh: "Und heute kann ich bei Liegestützen und Klimmzügen wieder mit meiner Tochter mithalten." 


„Die Kletterstange ist heute kein Problem mehr für mich.“

Christian Marks

17 Jahre, Schüler

  • Krafttraining für spezielle Zielgruppen –
    Jugendliche ab 12 Jahren

Als ich vor Jahren im Sportunterricht die Kletterstange nur mit letzter Kraft nach oben schaffte und meine Klassenkameraden mich skeptisch anschauten und lachten, wurde mir klar, das passiert mir nicht nochmal. Auch erinnere ich mich noch daran, als mein Vater seinen Bandscheibenvorfall hatte und welche Beeinträchtigungen das für ihn und uns mit sich brachte.

Mein Vater nahm mich dann mit zum Probetraining ins Postcarré. Das hat mir gefallen und gleichzeitig haben wir das Training für uns als gemeinsames Hobby entdeckt, bei dem wir unsere Kräfte messen können. Außerdem haben wir auf der Fahrt von Eisenberg nach Jena zum Training auch mal Zeit für lockere Vater-Sohn-Gespräche, die sonst im Alltag etwas zu kurz kommen, da mein Vater viel auf Achse ist.

Klar, als Teenager möchte ich natürlich auch gut aussehen. Durch das Training gibt es da einige schöne Nebeneffekte, aber vor allem bin ich selbstbewusster und habe heute mehr Kraft als früher. Die Kletterstange ist kein Problem mehr für mich. Die schaffe ich locker in ein paar Sekunden.


„Fit im Beruf und Alltag“

Andreas Machner

57 Jahre, Unternehmer, Inhaber Scala Restaurant und Hotel Jena

  • Klassisches
    Ganzkörper-Training
  • Ausdauerprogramme –
    Hobby- und ambitionierte Amateurläufer
  • Gesundheitsmanagement

Als Unternehmer in der Gastronomie muss ich, ebenso wie meine Angestellten, besonders fit und leistungsfähig sein. Mit 2 x 30 Minuten  progesund Kraft- und Ausdauertraining pro Woche schaffe ich es, die entscheidenden Energiereserven für eine Balance zwischen meinen verantwortungsvollen Arbeits-aufgaben und meiner Rolle als Familienvater aufzubauen.

Durch das gezielte progesund Training bin ich trotz eines 12-Stunden-Arbeitstages stressresistenter, belastbarer und ausgeglichener. Meine körperlichen und geistigen Leistungspotentiale kann ich so auch mit meinen 57 Jahren noch voll ausschöpfen.

Ich habe erkannt, dass es gerade in der Mitte des Lebens wichtig ist, aktiv etwas für die Gesundheit zu tun, um Erkrankungen am Bewegungsapparat, dem Herz-Kreislauf-System und dem Stoffwechsel vorzubeugen. Deshalb trainiere ich bei progesund. Es vereint mit Kraft, Ausdauer und Ernährung die drei Säulen, die für mich wichtig sind.

Im Rahmen meines firmeninternen betrieblichen Gesundheitsmanagements sowie meiner eigenen Vorbildrolle habe ich mich entschieden, die Gesundheitsvorsorge meiner Mitarbeiter mit dem Training bei progesund finanziell zu unterstützen. Ich habe erkannt, dass Mitarbeitergesundheit ein wertvolles Führungsinstrument geworden ist und somit die Attraktivität des Arbeitsplatzes für meine Angestellten erhöht. Die Arbeitsausfallquoten aufgrund von Rücken-und Nackenschmerzen oder Erschöpfungssyndromen in meinem Unternehmen haben sich merklich reduziert.

Gesunde Führungskräfte und Mitarbeiter sind ein Garant für gesunde Produkte und Dienstleistungen.