Unser Branche fand Beachtung in der OTZ/TLZ in Jena vom 9.5.2020

Jenas Fitnesszentren dringen auf Rückkehr in den Alltag.

 

Wirtschaftlich betrachtet, so sagt Silke Dombrowski, sei die Corona-Sperrung ihres Fitnesszentrums Pro Gesund am Ernst-Haeckel-Platz „ein Albtraum“, nicht zuletzt wenn sie an ihre sieben auf „Kurzarbeit Null“ gesetzten Mitarbeiter und an die beiden Azubis denke. Sie habe die Worte des Jenaer OB verinnerlicht, der zu Beginn des Pandemie-Lockdowns von den Jenaern „Geduld, Akzeptanz und Solidarität“ einforderte. „Ich bin stolz, wie Jena das alles hinbekommen hat“, sagte Silke Dombrowski. Im Umkehrschluss müsse nun auf die Konzepte der Studios geschaut und die Wiedereröffnung in den Blick genommen werden. „Sonst gehen die platt.“ mehr unter...

www.otz.de/regionen/jena/sonst-gehen-die-studios-alle-platt-id229079303.html